Illustration

Leitender Arzt der Internistischen Onkologie

Dr. Michael Fluck

 

 

 

 

Fon 0251 3287 431
Fax 0251 3287 6004

Email: onkologie @ fachklinik-hornheide.de

Medizinische Betreuung der Studienpatienten

Die Patienten, die an einer Onkologischen Studie teilnehmen, werden von dem Leitenden Arzt der Abteilung Dr. Michael Fluck und dem Oberarzt Herrn Dr. Jörg Dyballa betreut.

Folgende Studien werden in der Onkologie angeboten

 

 

Trilogy

Eine Phase III, verblindete, randominisierte Studie zur Behandlung eines unbehandelten metastasierten Melanoms (BRAF V 600) mit Atezolizumab+Cobimetinib+Vemurafenib ODER Placebo+Cobimetinib+Vemurafenib 

Status: aktiv

Kontakt: Tel. 0251 32 87 505

COMBI-r

Eine nicht-interventionelle Studie bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom zur Bewertung der Kombinationstherapie mit Dabrafenib und Trametinib in der klinischen Routine.

Status: aktiv

Kontakt: Tel. 0251 32 87 505

NIPAWILMA

Multizentrische, randomisierte, doppelt verblindete, placebo-kontrollierte Phase I/II Studie zur Prüfung der Wirksamkeit und Sicherheit von Nintedanib/Vargatef in Kombination mit Paclitaxel-Chemotherapie zur Behandlung von Patienten mit BRAF Wildtyp metastasiertem Melanom Stadium IV

Status: aktiv

Kontakt: Tel. 0251 32 87 505

IMMUNED

Eine Phase II, randomisierte, doppelblinde Studie mit Nivolumab ODER Nivolumab + Ipilimumab ODER Placebo bei Patienten mit einem Melanom Stadium IV, die nach Operation oder Bestrahlung tumorfrei sind.

Status: aktiv

Kontakt: 0251 32 87 505

ADMEC

Eine Phase II, randomisierte, nicht verblindete Studie mit Ipilimumab gegen Beobachtung bei Patienten mit einem Merkelzellkarzinom, die nach Operation tumorfrei sind.

Status: aktiv

Kontakt: Tel. 0251 32 87 505

PEM-NOW

Ein Projekt der "Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie"                        Register zur Dokumentation von Patienten mit einem Stadium IV oder einem nicht-resektierbaren Stadium IIIC Melanom, die mit Pembrolizumab behandelt werden.

Status: aktiv

Kontakt: Tel. 0251 32 87 505

Härtefallprogramm Pembrolizumab

Pembrolizumab wurde ab 15.05.2014 im Rahmen eines Härtefallprogramms des Paul-Ehrlich-Instituts in Deutschland eingeführt. Die Internistische Onkologie der Fachklinik Hornheide nimmt am Härtefallprogramm teil.

Im Einsatz beim fortgeschrittenen Melanom zeigt Pembrolizumab einen indirekten Wirkmechanismus im Rahmen einer T-Zell-vermittelten Immunreaktion. Indem es eine anhaltende T-Zell-Aktivierung, T-Zell-Proliferation und Infiltration durch tumorspezifische T-Zellen bewirkt, führt die Behandlung zu einem verstärkten immunvermittelrten Tumorzelltod. 

Pembrolizumab wird eingesetzt zur Behandlung von fortgeschrittenen (nicht resezierbaren oder metastasierten) Melanomen, die nicht mehr auf andere zugelassene Therapien ansprechen. 

Kontakt: Leitender Arzt der Internistischen Onkologie Dr. Michael Fluck und sein Team. Telefon: 0251 3287 431 | E-Mail: michael.fluck @ fachklinik-hornheide.de 

 A A A

Krankheitsbilder und unsere Behandlungsangebote:

» Alle Krankheitsbilder

AKTUELLES

Selbsthilfegruppentreffen

Das nächste Selbsthilfegruppentreffen findet am 28.04.2017 ab 15.00 Uhr (neue Zeit!) zu dem...

Wenn Wunden nicht heilen

Die "Westfälischen Nachrichten" aus Münster und die "Münstersche Zeitung"...

Wundzentrum Hornheide

In unserer Wundsprechstunde bieten wir Ihnen eine Schmerzarme Wundversorgung, Ultraschalltechnik...

FOCUS: Priv.-Doz. Dr. Schulze und Dr. Fluck ausgezeichnet

In der aktuell erschienenen Ärzteliste 2016 des Nachrichtenmagazins FOCUS sind Herr Priv.-Doz. Dr....

Sektion HNO in der MKG Chirurgie

An der Fachklinik Hornheide wird seit vielen Jahren die Interdisziplinarität sehr groß geschrieben...